„Kann man Moral in autonome Maschinen einbauen?“ Vortrag mit Diskussion am 29.11.21. Seien Sie dabei!

„Kann man Moral in autonome Maschinen einbauen?“ Vortrag mit Diskussion am 29.11.21. Seien Sie dabei!

„Kann man Moral in autonome Maschinen einbauen? – Und wenn ja, wie?“

Diesen spannenden Fragen ging Michael Mörike, Internetpionier und Vorstand der Integrata Stiftung, im Oktober und November vor unterschiedlichstem Publikum, angefangen bei Rotariern in Furtwangen über Teilnehmende am Studium Generale der Hochschule Furtwangen bis hin zu Besuchern von der Veranstaltung „Interferenzen“ des Weltethos-Institut, auf den Grund.

Allen Interessierten, die bislang noch keine Gelegenheit dazu hatten, den Vortrag live mitzuverfolgen, sei die nächste Möglichkeit am Montag, 29. November 2021, ans Herz gelegt.

Im Rahmen unserer gefragten Online-Reihe „Integrata-Akademie-Public“ gibt Michael Mörike ab 18 Uhr Input zum Thema „Moraleinbau in autonome Maschinen“ und stellt sich im Anschluss der Diskussion mit den Teilnehmenden. Das Tool ist Zoom. 

Das PDF zum Vortrag stellt Ihnen Herr Mörike nach der Veranstaltung unter der jeweiligen Seminarbeschreibung als Download zur Verfügung.

Angelehnt an das Studium Generale, bietet die öffentliche Online-Reihe Integrata Akademie Public Interessierten die Möglichkeit, ihre Allgemeinbildung zu erweitern und sich sowohl mit Experten als auch mit anderen Interessierten interdisziplinär auszutauschen.

Informationstechnik (IT) und Künstliche Intelligenz (KI) aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, stärkt die Mündigkeit der BürgerInnen Entwicklungen kritisch zu hinterfragen und deren Chancen zu erkennen. KI soll möglichst entmystifiziert werden, so dass eine sachliche Diskussionsgrundlage geschaffen wird.

Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind willkommen! 

Wir freuen uns, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und erwarten erneut eine kritische und befruchtende Diskussion.