Integrata Akademie

Welche Möglichkeiten sind mit technischen Innovationen verbunden, wo liegen die ethischen Herausforderungen und wie kann man diese bewältigen? Wie kann das Prinzip einer humanen Nutzung der IT im konkreten Arbeitskontext umgesetzt werden? 

Mit der Integrata Akademie bietet  die Stiftung ein berufsbegleitendes Schulungs- und Weiterbildungsangebot, um Kenntnisse und Kompetenzen im Umfeld der humanen Nutzung der IT praxisnah und zielgruppenspezifisch zu vermitteln. 

Integrata Akademie Public

Die Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz schreiten immer schneller voran und führen vermehrt zu intensiven gesellschaftliche Debatten: Was sollte eine KI können – und was dürfen? Wer legt dabei welche Grenzen fest – und wie bringen wir diese den Maschinen bei? 

Mit ihrer neuen Reihe „Integrata Akademie Public“ wendet sich die Integrata Stiftung mit einem kostenlosen Online-Veranstaltungsprogramm an die breite Öffentlichkeit. In regelmäßigen Abständen geben hier stiftungsinterne und -externe Experten eine Einführung in aktuelle Entwicklungen und damit verbundene Fragestellungen. Ziel es ist, ein öffentliches Bewusstsein für ethische und gesellschaftliche Herausforderungen zu schaffen, aber auch potentielle Lösungsansätze aufzuzeigen.

Los geht es am 1. Oktober 2021, dem Welttag der Stiftungen, von 18:00 – 19:00 Uhr mit einem Impulsvortrag und anschließender Diskussion zum Thema „Bewusstsein von Maschinen: Was Menschen glauben und was Maschinen tun“. Referent ist Prof. Dr. Karsten Wendland.

Die weiteren Veranstaltungen finden ab Montag, 4. Oktober 2021, im Rhythmus von zwei Wochen jeweils zwischen 18:00 und 19:00 Uhr statt.

Integrata Akademie Professional

Wer sich vertiefter und berufsorientierter mit dem Thema „Ethik und KI“ beschäftigen möchte, dem sei die Reihe „Integrata Akademie Professional“ empfohlen. Hier werden spezifische Themenaspekte im Rahmen von aufeinander aufbauenden Online-Seminaren (mit Lehrmaterialien) vermittelt. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt, um eine intensive, bedürfnisorientierte Betreuung zu gewährleisten.

  • Ethik und KI (1) „Orientierung“ Referenten: Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün, Michael Mörike, Wolfram Barfuss, 28.10.2021 – 16.12.2021, jeweils ab 18:00 Uhr
  • „Wie kommt Ethik ins Businessmodell?“, Referent: Dr. Eberhard Schnebel, 27.10.2021 – 24.11.2021, jeweils ab 18:00 Uhr
  •  

    Seminarreihe 
    "Ethik und KI"

    Nächste Termine  

    • Do, 28.10.2021 – Do, 16.12.2021

    jeweils 18:00–19:30 Uhr

    Die Seminarreihe „Ethik und Künstliche Intelligenz“ besteht aus fünf, aufeinander aufbauenden Modulen mit jeweils acht Lektionen.  

    Im Rahmen des des ersten Moduls „Ethik und KI (1): Eine Einführung“ werden technische und philosophische Grundlagen vermittelt, die bei der Entwicklung und Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) eine Rolle spielen. Die TeilnehmerInnen erhalten einen Einblick in das breite Spektrum ethischer Fragen, die den Einsatz von KI begleiten. Sie lernen, wie sie technische Lösungen aus ethisch-moralischer Sicht beurteilen und ethische Herausforderungen technisch bewältigen können.

    In den vier anschließenden Modulen werden die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen gefestigt, erweitert und auf verschiedene Wirkungsfelder angewandt. Abschließend ist es möglich, ein entsprechendes Zertifikat zu erwerben. 

    Das Seminar besteht aus acht 90-minüten Lektionen, die immer an einem festgelegten Wochentag ab 18 Uhr gehalten werden.

    "Wie kommt Ethik ins Businessmodell?"

    Nächste Termine 

    • Mi, 27. Oktober 2021 –  Mi, 24. November

    jeweils 18:00 -19:00 Uhr

    Im Rahmen des Webinars wird Ihnen u.a. vermittelt, wie Ethik als strukturiertes Kommunikationssystem  in den Geschäftsmodellen der Unternehmen verankert wird.

    Bald finden Sie hier mehr dazu…

    Kontakt

    Georg Ludwig Verhoeven
    Projektleiter
    Mail: georg.verhoeven@integrata-stiftung.de