Reger Austausch beim Workshop mit Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün

Reger Austausch beim Workshop mit Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün

Am Montag, 04.10.2021 fand im Rahmen der Integrata-Akadiemie-Public der Workshop „Philosophie wird mit KI digital“ statt. Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün ging der Frage nach, ob es die Mühe wert sei, Computern das Bewusstsein von Bedeutungen zu „erklären“ oder es nicht wichtiger sei, für uns zu erkennen, dass unsere menschlichen Zwänge, Lauten Bedeutung per se beizumessen, nur eine von Zeit zu Zeit sich ändernde Nützlichkeit besitzt. 

Prof. Dr. Grüns Einführung in die Philosophie zeigte, wie verschiedentlich Philosophen damit umgehen, dass Sprache nur Sprache ist und nicht ein Transportmittel für beobachterunabhängige Wahrheiten und erläuterte, warum wir anhand der Arbeitsweise von KI beginnen, die Eigendynamik des Aufbaus von philosophischem Wissen neu zu verstehen.

Die TeilnehmerInnen nutzten die Möglichkeit, in regen Austausch mit dem Referenten zu treten, so dass sich eine angeregte Diskussion ergab und auch das Beantworten von Fragen nicht zu kurz kam.

Wir freuen uns auf den nächsten kurzweiligen Vortrag von Prof. Dr. Grün und auf diskussionsfreudige TeilnehmerInnen.

In der nächsten Veranstaltung „Digitale Ethik für KI„, am Mo, 18.10.2021 ab 18:00 Uhr, macht Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün darauf aufmerksam,  dass Ethik und Moral eine Eigenschaft von Menschen ist, die Systeme der Künstlichen Intelligenz nicht benötigen. Durch KI werden Menschen auf zahlreiche Paradoxien ihrer Ethiken und Moralen aufmerksam. Sie stellt uns vor die Frage, ob jede Verkörperung von Intelligenz Moral benötigt, um handlungsrelevante Entscheidungen zu treffen. 

Sie sind herzlich eingeladen, sich im Workshop mit Prof. Dr. Grün einzubringen. Die Teilnahme an unserer Integrata-Akademie-Public ist kostenfrei.

Die Ergänzungen zu dem Online-Workshop „Philosophier wird mit KI digital“ können Sie sich gerne hier herunterladen (PDF, 726 kB)