Hier halten wir Sie bezüglich unserer Referentinnen und Referenten sowie Expertinnen und Experten auf dem neuesten Stand. Freuen Sie sich auch 2021 auf hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Referentinnen und Referenten vom 20.11.21

Keynote

Prof. Dr. Stefan Selke

Prof. Dr. Stefan Selke lehrt Soziologie und gesellschaftlichen Wandel an der Hochschule Furtwangen. Er studierte Luft- und Raumfahrttechnik und promovierte in Soziologie. Gegenwärtig leitet er mehrere Projekte zum digitalen Wandel. Als disziplinärer Grenzgänger ist Selke regelmäßig auch außerhalb der Wissenschaft präsent. Seine zentralen Forschungsthemen sind öffentliche Wissenschaft sowie Utopien, darunter auch die NeoUniversity.

NeoUniversity ist eine Bildungsutopie für die Post-Corona-Gesellschaft, bei der die sinnhafte Nutzung von KI im Mittelpunkt steht. Um künstliche und menschliche Intelligenz zu einer Synthese zu verbinden, wird Lernenden ein KI-basierter Bildungsavatar zur Seite gestellt. Bildungsprozesse werden adaptiver, individueller und ganzheitlicher. Die NeoUniversity basiert auf vorgängigen Forschungsfeldern wie „Programmiertem Unterricht“, „Multimedialen und telemedialen Lernumgebungen“, „Hypermedialen Lernsystemen“ bzw. „Intelligenten Tutoriellen Systemen“ (ITS). Sie nutzt zudem sprachbasierte, interaktive Erinnerungsavatare, die bereits praktisch erprobt werden. Die Einbettung des Projekts in reale Bildungsumgebungen schafft eine lebensdienliche Lehr-Lern-Umgebung und versteht sich als Beitrag eines transformativen Zivilisationsdesigns.

Seien Sie jetzt schon gespannt auf eine inspirierende Keynote-Rede von Prof. Dr. Stefan Selke.

Prof. Dr. Stefan Selke, Hochschule Furtwangen

Podiumsdiskussion

Wie kann KI sinnvoll im Bildungsbereich eingesetzt werden? Braucht es einen neuen Bildungskanon, angesichts der rasanten Entwicklungen im Bereich KI?

Freuen Sie sich mit uns auf eine lebhafte Podiumsdiskussion: Prof. Dr. Stefan Selke, Prof. Dr. Wolf-Dieter Hasenclever,  Prof. Dr. Maria Wirzberger und Prof. Dr. Stephan Trahasch.

Prof. Dr. Wolf-Dieter Hasenclever, Fachhochschule des Mittelstands

Prof. Dr. Wolf-Dieter Hasenclever

Werdegang:

  • Oktober 2012: Ernennung zum ordentlichen Professor für Angewandte Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt Entrepreneurship am Baltic College, Schwerin
  • seit 2008: Honorarprofessor im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Ethik, Entrepreneurship am Baltic College
  • Beratungstätigkeit „hasenclever-consulting“, Berlin: Bildung, Nachhaltige Entwicklung, Public Affairs.
  • bis 2010: Präsident des Nieders. Landesamt f. Lehrerbildung und Schulentwicklung, nun im Ruhestand
  • 2002-2006: Arbeit im Deutschen Bundestag als Bildungsreferent der FDP-Bundestagsfraktion
  • 1999-2002: Mitgründer und Geschäftsführer von Bridges PMC GmbH Berlin,
    (Mit)Gründung von drei Reformschulen um Berlin
  • 1986-1999: Leitung des Internats und Gymnasiums Marienau bei Lüneburg
  • 1980-1984: Fraktionsvorsitzender „Die Grünen“ im Landtag von Baden-Württemberg
  • 1970-1980 Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik in Tübingen, Nebentätigkeit als Dozent für Philosophie der Naturwissenschaften am Leibniz-Kolleg, Tübingen
  • Studium Mathematik-Physik-Philosophie (Staatsexamen Uni Freiburg i.Br.), Zusatzstudien Pädagogik-Naturw. (Uni Tübingen)

www.fh-mittelstand.de/prof. wolf-dieter-hasenclever

Prof. Dr. Maria Wirzberger

Als Professorin für Lehren und Lernen mit intelligenten Systemen an der Universität Stuttgart beschäftigt sich Prof. Dr. Maria Wirzberger mit der Frage, wie intelligente Bildungstechnologien das Lernen unterstützen können. Auf ihrem interdisziplinären Bildungsweg erwarb sie Abschlüsse in Heilpädagogik, Psychologie und Human Factors in Bochum, Hagen und Berlin. Ihre Promotion im interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg „CrossWorlds“ an der TU Chemnitz untersuchte kognitive Prozesse und Mechanismen im Zusammenhang mit kognitiver Beanspruchung in Lernszenarien. Von 2018 bis 2020 war sie als Postdoktorandin am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen tätig und leitete dort die Entwicklung des KI-gestützten Aufmerksamkeitstrainings ACTrain.

www.ife.uni-stuttgart

Prof. Dr. Maria Wirzberger, Universität Stuttgart

Referenten

Dr. Ulrich Schmid, mmb Institut

PROF. DR. ULRICH SCHMID

Studie zu Lernmitteln mit KI und KI – Werkzeug für Lehrende

Nach Studium an der TU und FU Berlin (Politikwissenschaft, Medienberatung) sowie Promotion und wissenschaftlicher Assistenz an der Universität Bremen (Informatik/Forschungsgruppe Telekommunikation ) war Ulrich Schmid in leitenden Positionen u.a. für die IHK Berlin, Bertelsmann (Scoyo) und den Thieme Verlag tätig, bevor er 2014 in die Geschäftsführung des mmb Instituts wechselte, das er seit 2017 als Allein-Gesellschafter leitet. mmb forscht seit mehr 20 Jahren zur Zukunft der digitalen Bildung und hat sich inzwischen als führendes privates Research- und Beratungsinstitut in diesem Segment etabliert. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Bereich Corporate Education und Industrie 4.0. Unter seiner Leitung entstanden u.a. der „Monitor Digitale Bildung“ für die Bertelsmann Stiftung und die „Machbarkeitsstudie für eine nationale Bildungsplattform“ für das Forum Digitalisierung. Ulrich Schmid ist daneben als „Associate Researcher“ im Learning Lab des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) tätig.

Zu den Blogbeiträgen von Herrn Dr. Schmid gelangen Sie hier.

Andreas Kambach

Beispielhafter Einsatz einer modernen Lernplattform mit adaptiven Lernmodellen

Andreas Kambach besitzt über 25 Jahre Erfahrung im Trainingsbereich mit Schwerpunkten im Vertrieb und der Konzeptentwicklung. Er ist Geschäftsführer eines renommierten Trainingsinstituts.

In der Vergangenheit war er zudem als Vorstand der baltischen Außenhandelskammer tätig.

Seine Trainerexpertise brachte er zuletzt als Autor des Buches „Dynamisch Verhandeln – Entscheiden, was andere entscheiden“, ein.

Seine langjährige Passion für die Themen Digitalisierung sowie die Zukunft des Lernens ließen Andreas bereits frühzeitig traditionelle und digitale Lernansätze kombinieren. Ideen hierzu brachte er von seinen Aufenthalten auf der jährlichen ATD in den USA mit. Er gilt als Vorreiter für zukunftsweisendes Lernen in der Aus- und Weiterbildungsszene.

Bei Area9 ist er als Geschäftsführer der Area9 Lyceum GmbH mit Sitz in Leipzig tätig und vertritt das Unternehmen im deutschsprachigen Markt.

Andreas Kambach, Area9 Lyceum