Zustifter

Dipl. Phys. Michael Mörike

Michael Mörike ist seit 2008 ehrenamtlich als Vorstand in der Integrata Stiftung tätig und hat seither zahlreiche Projekte angeschoben und aktiv begleitet. So entwickelte er  u.a. die Online-Plattform Polit@ktiv und setze sich maßgeblich für die Durchführung des seit 2017 jährlich stattfindenden Kongresses zu „Ethik und KI“ ein.

Als Informatikpionier führte er bereits während seines Studiums Projekte in der EDV durch. So richtete er beispielsweise 1969 Prozessrechner für die Uni Tübingen ein. Zwischen 1978 und 2000 war Michael Mörike in der Geschäftsführung verschiedener Unternehmen tätig (GDV 4 Jahre, Integrata 14 Jahre, itm AG 4 Jahre) bevor er zur Jahrtausendwende in den Stand des Freiberuflers wechselte. Als Projektleiter hat er so renommierte Projekte wie BTX und NIVADIS geleitet.

Zur Person:

  • Geb. 4.1.1944 in Heidenheim/Brenz
  • 1963 Abitur am humanistischen Uhland-Gymnasium Tübingen
  • 1969 Diplom in experimenteller Kernphysik in Tübingen
  • Private Website Michael Mörike

Berufliche Meilensteine:

  • Angestellter der Uni Tübingen
  • Geschäftsführender Gesellschafter GDV GmbH
  • Entwicklungsleiter & Prokurist bei INTEGRATA AG
  • Geschäftsführender Gesellschafter CRISTAL Software GmbH
  • Gesellschafter und Vorstand itm AG
  • Seit 2000 freiberuflicher Projektleiter, Spezialgebiet: IT-Sicherheit
  • Seit 2008 Vorstand der Integrata-Stiftung für humane Nutzung der IT

Forschung und Lehre:

  • Buch: Trends der Informationstechnologie, CW-Verlag München 1995
  • Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Reutlingen von 1977 bis 2003
  • Seit 1990 bis 2015 Mitherausgeber der Fachzeitschrift „HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik“

Wirken als Zustifter:

Im November 2013 tätigte Michael Mörike eine zweckgebundene Zustiftung in Höhe von EUR 50.000,- . Michael Mörike ist damit der erste Zustifter der Integrata Stiftung.

Die Zweckbindung der Zustiftung bezieht sich auf die Verwendung als Gründungskapital für die  Human IT Service GmbH, Tübingen. Diese hat zum 1.1.2014 ihre Geschäftstätigkeit als Dienstleister rund um das Themenfeld „Bürgerbeteiligung“ aufgenommen und übernimmt darüber hinaus Aufgaben für die Stiftung (u.a. Organisation der Kongresse, Öffentlichkeitsarbeit, Durchführung des Wolfgang-Heilmann-Preises).

In den Jahren 2014, 2015 und 2018 hat Michael Mörike weitere Zustiftungen von jeweils 50.000,- EUR getätigt, bis heute insgesamt also 200.000,- EUR.

Über diese Zustiftungen hinaus hat Michael Mörike die Entwicklung von PolitAktiv durch einen größeren sechsstelligen Spendenbetrag seit 2011 unterstützt.