Podiumsdiskussion über Ethik und KI beim THINK-Forum

Wir waren heute bei THINK in Stuttgart und haben mit 30 jungen Visionären und Eva Wolfangel – Journalistin für Technik und der Diakonie- und Sozialstation Esslingen e.V. über ethische und anwendungsbezogene Fragen bei Künstlicher Intelligenz gesprochen: Vom Technikbedarf in der Pflege bis zum Gesellschaftswandel bei autonomen Autos. Vielen Dank für die spannende Diskussion!

Weiterführende Links

Diskussion über KI beim Café Philo

Unser Fachbeirat Georg Ludwig Verhoeven sprach gestern im Café Philo im Zimmertheater Tübingen über Künstliche Intelligenz. Das Haus war voll – ausverkauft.

In der Veranstaltungsreihe „Café Philo“ am Tübinger Zimmertheater fand am 23. Oktober 2017 ein Abend zum Thema „Wohin führt uns ünstliche Intelligenz?“ statt – mit einem Impulsvortrag von unserem Fachbeirat Georg L. Verhoeven und anschließender Diskussion. Nach einer Übersicht über die Geschichte der IT und KI wurde vor allem die Frage diskutiert, ob künstlich intelligente Systeme irgendwann die Kontrolle über die Menschheit übernehmen können. In diesem Zusammenhang wurde auch die Frage nach der humanen Nutzung der KI diskutiert: Wo haben sich KI-Systeme vielleicht schon heute verselbständigt, indem sie Daten verknüpfen und daraus bedenkliche Schlüsse ziehen – wenn zum Beispiel durch Bildauswertungssysteme aus dem Gesicht eines Menschen (anatomische Merkmale, Hautfarbe, Textur) Eigenschaften abgeleitet werden wie der Intelligenzquotient, die politische Gesinnung, die sexuelle Orientierung oder eine kriminelle Veranlagung. Hier muss die Gesellschaft Stellung beziehen, wie weit solche Auswertungen und ggf. Konsequenzen daraus gehen dürfen.

Roboter im Stadtmuseum Tübingen

Im Begleitprogramm der Ausstellung „Roboter“ im Stadtmuseum Tübingen hielt unser Fachbeirat Georg L. Verhoeven am 12. Oktober 2017 einen Vortrag zum Thema „Von lernenden Programmen und schlauen Geräten“. Verhoeven richtete sich damit vor allem an Jugendliche und Familien. Im Vordergrund stand die Frage, wo wir heute bereits Systemen mit künstlicher Intelligenz ausgesetzt sind – ob wir es wissen und wollen oder nicht. Da-mit wollte Verhoeven ein Bewusstsein dafür schaffen, dass manche unterhaltsame, aber unkritische An-wendung von z. B. Smartphone-Anwendungen (Suchmaschinen, soziale Netzwerke) dem Anbieter umfang-reiche Daten des Nutzers zur Verfügung stellen, die dieser dann auswerten und verknüpfen kann – was nicht immer zum Nutzen des Nutzers geschieht.

Weiterführende Links

Ausschreibung Wolfgang-Heilmann-Preis 2017

Das für 2017 gestellte Thema für die Verleihung des Wolfgang-Heilmann-Preises heißt:

Führung in der E-Society

Wir verstehen E-Society als Sammelbegriff für eine von der Informationstechnologie durchdrungene Gesell-schaft. Der Durchdringungsprozess aller Lebensbereiche ist in vollem Gange und wird sich weiter fortsetzen bis in eine ungewisse, möglicherweise menschenunfreundliche Zukunft. Wir müssen diesen Prozess in unse-rem Sinne beeinflussen und ihn zu einem für den Menschen guten Ende führen. Führung verstehen wir als „Einwirkung auf eigenes und fremdes Handeln“ und als vorbildliche „Sinn-Vermittlung“. Es geht vor allem um das Verhalten von Menschen. Der Mensch selbst steht mit all seinen Bedürfnissen und Bestrebungen im Mit-telpunkt des Führungshandeln.

Die Ausschreibungsfrist endet am 3. September 2017.

Weiterführende Links

Workshop Führung in der eSociety

Was bedeutet Führung in der heutigen digitalisierten Welt? Welche Chancen und Risiken bringt die Digitalisierung mit sich? Welche Kompetenzen sollte eine Führungskraft heutzutage vorweisen? Solche Fragen rund um das Thema „Führung in der e-Society“ standen im Fokus des Workshops, der von der Integrata Stiftung am 20. Mai in Tübingen veranstaltet wurde.

Weiterführende Links

Trauer um Waltraud Dehning

Wir trauern um unsere langjährige Kuratorin, Waltraud Dehning-van-Lammeren, die am 2. Mai 2017 mit nur 65 Jahren überraschend gestorben ist.

Als Informatikerin war sie lange Jahre bei der Integrata-Unternehmensberatung als Schulungsleiterin zunächst in Frankfurt, später in der Schweiz tätig, bevor sie im Jahr 1997 ihr eigenes Unternehmen, die BRANTA GmbH gründete. Seit 2006 hat sie sich in der Integrata-Stiftung zunächst als Fachbeirat, später als Vorstand und dann als Kuratorin engagiert.

Bericht vom Expertenforum 2017

Das Expertenforum 2017 hat großen Anklang gefunden. Der Bericht mit Fotogalerie findet sich hier: https://www.politaktiv.org/web/expertenforum-buergerbeteiligung/xf17/ergebnisse

Getagged mit:

XF17: Anmeldung bis 1.3.17

Bitte melden Sie sich bis spätestens 1. März zum Expertenforum 2017 an: „Zwischen Stammtisch und WhatsApp“.

Zur Anmeldung

Preise für den Wolfgang-Heilmann-Preis 2016 vergeben

Die Preise wurden auf der LEARNTEC in Karlsruhe am 24.1.2017 vergeben.

eCAre-Preis wird am 17.3.2017 in Regensburg vergeben

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen