Jetzt bewerben: Wolfgang-Heilmann-Preis 2019!

Meinungsfreiheit und die Möglichkeit einer fundierten Meinungsbildung stellen nicht nur einen Grundpfeiler unserer Demokratie dar, sondern tragen maßgeblich zur Steigerung der Lebensqualität jedes Einzelnen bei. Allerdings geraten beide derzeit zunehmend unter Druck: durch die Verbreitung von Fake News und Social Bots, unter dem Einfluss von Populismus und Radikalisierung, aber auch geschuldet durch die Tatsache, dass wenige Global Player mittlerweile darüber entscheiden, welche Informationen wem angezeigt werden und welche Regeln bei der Kommunikation gelten.

Die Integrata Stiftung setzt sich seit ihrer Gründung vor 20 Jahren dafür ein, die Informationstechnologie (IT) so zu nutzen, dass sie die Lebensqualität des Einzelnen erhöht. Dazu gehört auch die Möglichkeit, sich eine fundierte Meinung basierend auf möglichst umfassender Information und sachorientiertem Dialog bilden zu können. Vor diesem Hintergrund vergibt die Stiftung den Wolfgang-Heilmann-Preis 2019 für die

„Humane Nutzung der IT zur Förderung von Meinungsfreiheit und Meinungsbildung“

Wer kann teilnehmen?

Mit dem Preis sollen Personen oder Projekte ausgezeichnet werden, die Antworten geben und Lösungen anbieten für den Einsatz von IT zur Förderung von Meinungsfreiheit und Meinungsbildung. Die Ausschreibung ist bewusst offengehalten: Es können bspw. Projekte eingereicht werden, die unter Anwendung von IT helfen, Fake-News zu erkennen oder offene und doch respektvolle Meinungsäußerungs- und –bildungsprozesse unterstützen; es können aber auch Personen, Gruppierungen und Institutionen benannt werden, die sich mithilfe von IT um Meinungsfreiheit und die Möglichkeit zur Bildung einer eigenen Meinung durch ungehinderten Zugang zu Informationen verdient gemacht haben.

Wo finde ich mehr Informationen?

Weiterführende Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter www.wolfgang-heilmann-preis.de.

Kontakt: preis@integrata-stiftung.de